Deutsch

„fly sein” – Jugendwort des Jahres 2016 kennt niemand

Fly sein, Jugendwort des jahres 2016, auf Deutschlandflagge

Das ist es wieder, das Jugendwort des Jahres. 2016 erhielt „fly sein” den Zuschlag der Jury. Kennen Sie nicht? Macht nichts! Kennt niemand. Nicht mal die Jugendlichen. Läuft. Oder so.

Wie immer trommelte Langenscheidt eine Gruppe Sprachauskenner zusammen. Sie wählte des Jugendwort des Jahres 2016 „fly sein” aus während des Jahres eingegangen Vorschlägen. Wer glaubt, Jugendlichen kennen den Begriff, der irrt.

„Fly sein” ist unbekannt

Fragen Sie Jugendliche aus Ihrer Familie, dem Sportverein oder junge Kollegen! „Fly sein” kennt eher niemand. Ob es daran liegt, dass das Jugendwort des Jahres eine Marketingaktion des Langenscheidt-Verlags ist? Dass die 20-köpfige Jury nicht an die Online-Wahl gebunden ist? Kein Scherz! 2015 rangierte merkeln ganz vorne, die Jury entschied sich dennoch für Smombie.

Wer weiß. Die Jugendlichen von heute sprechen anders. Aber eben auch anders, als es das Jugendwort des Jahres 2016 „fly sein” zeigen will.

Selbst Google Trends kennt „fly sein” nicht

Was bedeutet das Jugendwort des Jahres 2016 „fly sein”

„fly sein” bedeutet, dass etwas oder jemand besonders abgeht.

Platz 1 bis 5 bei der Wahl zum Jugendwort des Jahres 2016

  • fly sein (etwas oder jemand geht besonders ab)
  • bae (before anyone or anything else: Bezeichnung für die beste Freundin, die beste Pizza usw.)
  • isso (ist so, Zustimmung, Unterstreichen von etwas)
  • Bambusleitung (schlechte Internetverbindung)
  • Hopfensmoothie (Bier)

Der Favorit des Autors ist isso. Aber auf den hört ja keiner. ;-)

Die Jugendwort-Jury 2016

  • Anna Lenja Hartfiel (Yaez)
  • Oana Andrea Gihr (Projektleitung Jugendsprache, BSZ Stockach)
  • David Berger (Abiturient, Weilheim)
  • Isabelle Deckert (taff)
  • iBlali (YuTuber)
  • Nadine Nordmann (Bravo)
  • Susanne Schräder(Sprachwissenschaftlerin)
  • Melanie Mühl (Autorin und Journalistin)
  • Livia Kerp (Junior-Bloggerin)
  • Jeremy Jahn (Polizeikommissar, Berlin)
  • Theresa Fuchs (Projektgruppe Jugendsprache, BSZ Stockach)
  • Katharina Eichkorn (Projektgruppe Jugendsprache, BSZ Stockach)
  • Christian Paga (Sprachwissenschaftler)
  • Elke Volk (Die Arche)
  • Robert Skeen (Die Arche)
  • Julian Prechtl (Schülerzeitung EGoist, Amberg)
  • Maximilian Knab (Schülerzeitung EGoist, Amberg)
  • Petrus Esen (Schülerzeitung SchillySchote, Augsburg)
  • Luciana Laricca (Schülerzeitung SchillySchote, Augsburg)
  • Sabrina Hageleit (Die Arche)

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn doch bitte.




Texter. Online-Redakteur. Blogger. Hammergeile *hust* Texte für Web und Print. Echter SEO-Durchblick. Sensationelles WordPress- und CMS-Verständnis. Helle Momente in PHP, Javascript und HTML. Nerven aus Stahl. Scharfer Verstand. Wortwitz und Humor. Übertreibt nur selten.

0 Kommentare zu “„fly sein” – Jugendwort des Jahres 2016 kennt niemand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.