Deutsch

Unbekannte Rettungsroutine ist Wort des Jahres 2012

Ins mit oder ohne Apostroph? Ohne. Versprochen. Alles andere ist Murks.

Die Rettungsroutine wurde zum Wort des Jahres 2012 gekürt. Dies gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am 14. Dezember 2012 in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Entscheidung darf getrost als nicht nachvollziehbar bezeichnet werden. Warum? Weil niemand das Wort des Jahres 2012 kannte. Nicht einmal Googles Trendanalyse liefert Treffer für die Rettungsroutine vor besagtem Datum. Ganz zu schweigen von den Suchergebnissen: Weder Google, Bing oder andere Suchmaschinen konnten brauchbare Ergebnisse liefern.

Googles Trend-Modul mit der grafischen  Darstellung:



Der Gesellschaft für deutsche Sprache zufolge steht „nicht die Häufigkeit eines Ausdrucks, sondern seine Signifikanz bzw. Popularität […] bei der Wahl im Vordergrund“. Darüber, liebe GfdS, ließe sich trefflich streiten. Rettungsroutine mag im Lauf der Europakrise eingetreten sein. Populär war oder ist das Wort des Jahres 2012 nicht.

Das Wort des Jahres wird jährlich aus mehreren Hundert Vorschlägen ermittelt. Die zehn Siegerworte 2012 lauten:

  • Rettungsroutine
  • Kanzlerpräsidentin
  • Bildungsabwendungsprämie
  • Schlecker-Frauen
  • wulffen
  • Netzhetze
  • Gottesteilchen
  • Punk-Gebet
  • Fluch-Hafen
  • ziemlich beste

In den letzten Jahren wählte die Gesellschaft weitaus populärere Worte des Jahres: Stresstest (2011), Wutbürger (2010), Abwrackprämie (2009).

Mit Spannung erwartet wird das Unwort des Jahres 2012. Dessen Bekanntgabe durch die Goethe-Universität in Frankfurt wird voraussichtlich im Januar 2013 erfolgen.




Texter. Online-Redakteur. Blogger. Hammergeile *hust* Texte für Web und Print. Echter SEO-Durchblick. Sensationelles WordPress- und CMS-Verständnis. Helle Momente in PHP, Javascript und HTML. Nerven aus Stahl. Scharfer Verstand. Wortwitz und Humor. Übertreibt nur selten.

0 Kommentare zu “Unbekannte Rettungsroutine ist Wort des Jahres 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.