Rechtschreibung

Futur II: Wir werden Papst gewesen sein

Papst Benedikt XVI. wird zurücktreten und wir werden Papst gewesen sein: Für die in der Zukunft vollendete Handlung gebraucht man das Futur II.

Futur 2: Wir werden Papst gewesen sein

Papst Benedikt XVI. gab am 11. seinen für den 28. Februar 2013 geplanten Rücktritt bekannt. Ab März werden wir Papst gewesen sein. Nicht nur Joseph Ratzinger stellt die katholische Welt damit vor vollendete Tatsachen. Auch das in der Überschrift verwendete Futur II tut es. Seine und die verschiedenen Bedeutungen des Substantivs Papst beleuchtet der Artikel.

Der Papst ist

Ein alter Mann, sagen viele. Ohne Zweifel ist er das. Doch der Papst ist mehr. Der deutschen Sprache sei Dank.

Zum einen ist der Papst das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und Bischof vom Rom. Er lebt im Staat der Vatikanstadt. Dort leitet er die Geschäfte der Kirche. In dieser Wahlmonarchie ist der Papst Gesetzgeber, Richter und ausführende Gewalt in einer Person. Auch die koptische, griechisch-orthodoxe sowie einige weitere Kirchen nennen ihr Oberhaupt Papst.

Zum anderen ist Papst der Name eines Herstellers von Ventilatoren und Motoren (ebmpapst). Die Papst-Lüfter sind in Fachkreisen weltbekannt. Weiterhin steht Papst umgangssprachlich für einen echten Experten in seinem Fachgebiet. So gibt es unter anderem die PR-Päpstin, den Literaturpapst usw.

Die abgefahrenste päpstliche Wortbedeutung ist das Speibecken. In der Studentensprache wird es verächtlich Papst genannt.

Die vollendete Zukunft im Futur II

Am 20. April 2005, einen Tag nach der Wahl Joseph Ratzingers zum Papst, titelte die Bild mit „Wir sind Papst. Der Slogan brachte den Stolz auf den ersten deutschen Papst seit 1523 zum Ausdruck.

Wir sind Papst: Daran gab es nach seiner Wahl nichts zu rütteln. Es war Realität. Der Indikativ (Wirklichkeitsform) war stilistisch korrekt. Gleiches gilt für den festgelegten Rücktritt des Papstes in der Zukunft. Er steht fest. Das Futur II in „Wir werden Papst gewesen sein“ zeigt die in der Zukunft sicher bzw. höchst wahrscheinlich vollendete Handlung an.

Das Gegenstück des Indikativs ist der Konjunktiv. Er käme zum Einsatz, wäre die Lage nicht klar ist oder bestünden Zweifel. In Sachen Papst bestehen keine. Er wird zurücktreten. Wir werden zusammen mit dem Futur II Papst gewesen sein. Und für die nächsten 1000 Jahre in Erinnerung bleiben. Denn Papst Benedikt XVI. wird der zweite zurückgetretene Papst der Kirchengeschichte sein. Einzig Coelestin V. tat es ihm 1294 gleich. Ob der allerdings das Futur II kannte, darf bezweifelt werden.

Gefällt Ihnen „Futur II: Wir werden Papst gewesen sein”? Dann teilen Sie den Artikel, bitte.




Texter. Online-Redakteur. Blogger. Hammergeile *hust* Texte für Web und Print. Echter SEO-Durchblick. Sensationelles WordPress- und CMS-Verständnis. Helle Momente in PHP, Javascript und HTML. Nerven aus Stahl. Scharfer Verstand. Wortwitz und Humor. Übertreibt nur selten.

0 Kommentare zu “Futur II: Wir werden Papst gewesen sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.